Angebot für Forschende: Kieznerd werden

“Kieznerds” ist eine Idee, die im Umfeld der Berliner Aktivitäten des „March for Science“ entstanden ist. Die Umsetzung erfolgte komplett ehrenamtlich vor allem durch (alph.): Eve Craigie, Sheraz Khan, Susann Morgner, Vladislav Nachev, Franz Ossing, Claudio Paganini, Stefanie Roth, Markus Strehlau und Jörg Weiss – unterstützt und ermuntert von weiteren Mitglieder des Berliner M4S-Teams.

Du bist Wissenschaftler*in?

Du forschst an einem Thema mit Leidenschaft und Engagement, aber findest es traurig, dass Nachbarn, Freunde und Familie nie verstehen, warum gerade DEIN Forschungsgebiet so wichtig, spannend und faszinierend ist? Dann bekenne Dich zum “Kieznerd”, verlasse Dein Labor, Hörsaal oder Büro und erzähle anderen von Deiner Leidenschaft.

Was machst Du den ganzen Tag im Labor, Hörsaal oder Archiv? Warum dauert es manchmal so lange, bis etwas entdeckt oder ein Problem gelöst wird? Warum ist gerade Dein Thema wichtig für die Gesellschaft? Und zu welchem Punkt würdest Du auch gern die Meinung anderer Menschen hören? Interessenten finden hier weitere Informationen.