Rückblick auf die "Lange Nacht der Wissenschaften"

Am 9. Juni 2018 fand die diesjährige „Lange Nacht der Wissenschaften“ statt. Die IGAFA beteiligte sich mit einem umfangreichen Angebot von Rundfahrten und Führungen durch den Standort, die von rund 750 interessierten Besuchern genutzt wurden. Professor Möller, Leiter der AG Luftchemie an der BTU Cottbus, referierte zum hochaktuellen Thema „Feinstaub und Stickstoff“. Die Mitglieder der IGAFA trafen sich zu einem Get-together auf dem „Turm“ des Gebäudes Rudower Chaussee 19, der von 22 bis 24 Uhr vielen weiteren Besuchern als besonderer Ort eines entspannten Ausklangs der „Langen Nacht“ diente.

LNdW 2018-1

v. l.: Prof. Panne und Prof. Bickermann (IGAFA-Vorstände) und Dr. Ursula Westphal (Geschäftsführerin IGAFA). Im Hintergrund Prof. Möller (AG Luftchemie der BTU Cottbus)

LNdW 2018-4

links: Prof. Panne und Venio Quinque (BAM)